Bild Maritim
Bild Maritim
Bild Maritim

Simulation und Zustandsbewertung von komplexen Systemen

Fördermittel-/Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Projektleiter: Dipl.-Ing. W. Albert
Projektlaufzeit: 01.06.2006 – 30.11.2007
Kooperationspartner: MTE Meerestechnik GmbH



Zielstellung:
Aufgrund der fortschreitenden Automatisierung des Schiffsbetriebs und Maßnahmen zur Kostensenkung hat sich die Anzahl des Schiffspersonals im Laufe der Jahre verringert. Gleichzeitig sind die Anforderungen, besonders an das Maschinenpersonal, infolge der technischen Entwicklung gestiegen. Zur Entlastung das Bordpersonal bzgl. der Überwachungstätigkeiten und zur Optimierung der Instandhaltungs- und Wartungsintervalle werden seit einigen Jahren  Diagnosesysteme speziell für den Schiffsmotor und die Lager angeboten. Da der störungsfreie Betrieb des Schiffsmotors auch wesentlich von der dauerhaften Funktionstüchtigkeit und Zuverlässigkeit der Peripheriesysteme abhängt, ist es sinnvoll und zweckmäßig auch für diese Systeme die modernen Möglichkeiten der Diagnose zu nutzen. Ziel des Vorhabens war die Entwicklung eines im Schiffsbetrieb einsatzfähigen, simulationsgestützten Werkzeugs zur Zustandsanalyse der Motorperipherie.


Ergebnisse:
Programmablauf des Diagnosesystems Abbildung: Programmablauf des Diagnosesystems

© Energie-Umwelt-Beratung e.V. • 2016