Bild Maritim
Bild Maritim
Bild Maritim

ISO–basierte Kennfeld-Diagnose für Großmotoren

Fördermittel-/Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Projektleiter: Dr. F. Grüttner
Projektlaufzeit: 01.01.2008 – 31.12.2009
   



Zielstellung:
Der Preis für Schiffshauptantriebsanlagen  von vielen Millionen Dollar fordert einen  fachgerechten und verschleißarmen Betrieb des Motors. Dabei ist das frühzeitige Erkennen von sich anbahnenden Störungen Aufgabe der technischen Diagnose und von großer Bedeutung. Für die langjährige Überwachung von Großdieselmotoren spielt das Motoren - Kennfeld eine wesentliche Rolle. In ihm sind die wichtigsten Parameter in Abhängigkeit vom Lastpunkt dargestellt . Diese Parameter werden auf dem Prüfstand des Motorenhersteller aufgenommen und sind Teil des Übergabeprotokolls an den zukünftigen Nutzer. Die im Kennfeld dargestellten Werte müssen mit den Angaben des Lizenzgebers übereinstimmen. Für den langjährigen sicheren und verschleißarmen Betrieb des Motors ist sowohl die richtige Grundeinstellung des Motors bei Übergabe, als auch das Einhalten der Parameter im laufenden Bordbetrieb unter unterschiedlichsten Umgebungsbedingungen von grundlegender Bedeutung. Um eine Vergleichbarkeit der unter unterschiedlichsten Bedingungen aufgenommenen Parameter zu gewährleisten, wurden Normbezugsbedingungen in der ISO 3046-1 2002 definiert. Für eine Vergleichbarkeit ist es notwendig, die aktuell gemessenen Parameter auf die Normbedingungen zu beziehen. Es ist daher notwendig ein Werkzeug zu schaffen, welches ein zuverlässiges und sicheres Vergleichen der Motorparameter unter unterschiedlichen Umgebungsbedingungen gestattet. Nachfolgend wäre ein Zugriff auf alle Daten möglich - vom Prüflauf auf dem Motorenprüfstand bis zum aktuellen Zeitpunkt . Dadurch kann eine Analyse der Trendentwicklung des Kennfeldes vorgenommen werden.

© Energie-Umwelt-Beratung e.V. • 2016